Struktur und
Gremien


Verbands-
sturkturen

Deutschlandweit haben wir JuLis über 15 500 Mitglieder. Gemeinsam bilden sie alle unseren Bundesverband. Er ist ein unabhängiger und eingetragener Verein dessen Ziel es ist, liberal denkende junge Menschen zusammen zu bringen.

Bundeskongress (BuKo)

Der Bundeskongress ist das oberste Beschlussgremium der Jungen Liberalen und findet zwei Mal im Jahr öffentlich statt. Auf dem BuKo beraten und beschließen wir Anträge und legen somit die Beschlusslage des Verbandes fest. Alle Mitglieder haben dabei Rederecht und können sich in der Debatte beteiligen. Stimmberechtigt sind 200 Delegierte, die zuvor von unseren Landesverbänden gewählt wurden.

Regelmäßig kommen Spitzenpolitiker der FDP für einen Austausch zu uns, zuletzt u.a. Christian Lindner, Bijan Djir-Sarai, Lydia Hüskens und Marco Buschmann. Als JuLis nehmen wir dabei unsere konstruktiv-kritische Rolle ernst und diskutieren aktuelle politische sowie innerparteiliche Themen.

Der Kongress wird von über 500 Jungen Liberalen sowie einigen Gästen und Journalisten besucht. Wann der nächste BuKo stattfindet, erfährst Du auf unserer Terminseite. Wir freuen uns sehr, wenn Du vorbei schaust – es ist definitiv das Highlight in unserem Veranstaltungskalender – nicht zu letzt wegen der legendären BuKo-Party. Und wenn Du es nicht schaffst, vor Ort vorbeizukommen, kannst Du den Kongress live auf Twitch verfolgen.

Bundesvorstand (BuVo)

Der Bundesvorstand leitet die Geschäfte der Jungen Liberalen. Er wird jährlich von unserem Bundeskongress gewählt und besteht aus elf Personen. Den geschäftsführenden Vorstand bilden die Bundesvorsitzende, ihre drei Stellvertreter und der Schatzmeister. Zusätzlich haben wir sechs Beisitzerinnen und Beisitzer, von denen einer als International Officer arbeitet. Bei den JuLis arbeiten alle Bundesvorstandsmitglieder ehrenamtlich.

Paul Thies
Beisitzer
Niklas Wagner
Beisitzer
Daniel Böhler
Beisitzer
Isabelle Bach
Beisitzerin
Simon Roloff
Beisitzer
Franziska Brandmann
Bundesvorsitzende
Paavo Czwikla
Stv. Vorsitzender für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Jelger Tosch
Stv. Vorsitzender für Organisation
Constantin Borges
Bundesschatzmeister
Maximilian Reiter
Stv. Vorsitzender für Programmatik
Mats-Ole Maretzke
International Officer

Ombudsperson

Wo sich Menschen engagieren, kann es auch mal zu Problemen, Konflikten und Streitigkeiten kommen. Um in solchen Fällen zu schlichten, gibt es bei uns Jungen Liberalen die Ombudsperson. Sie ist vertrauensvoller Ansprechpartner für alle Mitglieder, wenn soziale Konflikte bestehen oder Fehlverhalten vorliegt. Aufgabe der Ombudsperson ist außerdem die Kontrolle unseres Bundesvorstands, um sicherzustellen, dass dieser die Beschlusslage des Verbandes beachtet.

Erweiterter Bundesvorstand (eBuVo)

Der erweiterer Bundesvorstand (kurz eBuVo) ist unser zweithöchstes Beschlussgremium. Er besteht aus den Mitglieder des Bundesvorstandes sowie je einem Vertreter der Landesverbände. Die Bundesarbeitskreisleiter (siehe unten) und die Ombudsperson werden als ständige Gäste zu den Sitzungen des erweiterten Bundesvorstandes eingeladen. Der erweiterte Bundesvorstand ist das höchste Beschlussgremium zwischen den Kongressen. Er entscheidet über die vom Bundeskongress an ihn verwiesenen Anträge und über politische und organisatorische Fragen von grundlegender Bedeutung.

Bundesschiedsgericht

Unser Bundesschiedsgericht ist für alle rechtlich relevanten Streitigkeiten innerhalb des Bundesverbandes sowie in Landesverbänden zuständig, die über kein eigenes Schiedsgericht verfügen. Es ist in unserer Satzung verankert und besteht aus einem Vorsitzenden mit der Befähigung zum Richteramt sowie zwei Stellvertretern und zwei weiteren Mitgliedern. Sie werden für die Dauer von zwei Jahren von unserem Bundeskongress gewählt. Wer das Schiedsgericht anrufen kann und nach welchem Verfahren es verhandelt, ist in unserer Schiedsordnung festgeschrieben.

Mitglieder des Bundesschiedsgerichtes:

  • Vorsitzender: Sebastian Gratz
  • Stv. Vorsitzende: Nora Fernis
  • Stv. Vorsitzender: Helmer Krane
  • Mitglied: Teresa Widlok
  • Mitglied: Annabelle Bohn

Bundesgeschäfsstelle (BGST)

Unsere Bundesgeschäftsstelle ist die zentrale Anlaufstelle für alles, was mit der Organisation und Administration unseres Verbandes zusammenhängt. Mehrere festangestellte Mitarbeiter planen gemeinsam mit dem Bundesvorstand unsere Veranstaltungen, Bundeskongresse und Seminare. Sie bereiten Bundesvorstandssitzungen vor, bearbeiten Mitglieds- und Interessentenanfragen, Eintritte sowie Wohnort- und Landesverbandswechsel. Außerdem sind sie für den Verkauf und Versand von Werbemitteln zuständig.

Landesverbände und
Untergliederungen

Unser Bundesverband ist föderal gegliedert. Das bedeutet, dass entsprechend der Landesgrenzen der deutschen Bundesländer Landesverbände der Jungen Liberalen existieren. In jedem Bundesland ist entsprechend ein eigener Landesverband aktiv. Sie können natürlich stärker auf die Gegeben- und Besonderheiten des entsprechenden Bundeslandes eingehen und vertreten landespolitische Themen.

Doch damit nicht genug. Auch unsere Landesverbände gliedern sich weiter auf. Unterhalb der Landesebene gibt es in vielen Landesverbänden regionale Bezirksverbände. Unsere Bezirksverbände gliedern sich wiederum in einzelne Kreisverbände. Die unterste geographische Ebene unseres Verbandes besteht aus unseren Orts- und Stadtverbänden. Sie sind oft Dein erster Ansprechpartner als Interessent oder Neumitglied, da sie direkt vor Ort bestehen und die Hürde der ersten Kontaktaufnahme somit besonders niedrig ist.

Gremien

Bundesarbeitskreise (BAKs)

Unser Bundesvorstand richtet für die politisch-programmatische Arbeit Bundesarbeitskreise (BAKs) ein. Diese sind quasi unsere Fachausschüsse zu bestimmten Politikbereichen und bestehen aus interessierten JuLis aus ganz Deutschland. Die BAKs stehen jedem interessierten JuLi-Mitglied offen. Alle, die Lust haben, sich in einem BAK zu engagieren, sind willkommen, an einer der Tagungen teilzunehmen und sind dort dann auch stimmberechtigt.

JuLi-Lokalhelden

Wir wollen jungliberale Politik bei Dir vor Ort noch stärker in den Fokus rücken und unsere kommunale Basis ausbauen. Dafür haben wir die JuLi-Lokalhelden ins Leben gerufen und verwirklichen mit gemeinsamen Antragsinitiativen liberale Inhalte und Ideen. Bei uns vernetzten sich schon über 100 jungliberale Mandatsträger aus der gesamten Bundesrepublik.

Unsere Squads

Unsere drei Squads sind der perfekte Ort für engagierte Mitglieder, die ihre Fähigkeiten und Leidenschaften in den Bereichen IT, Veranstaltungstechnik, Video- und Fotografie sowie Social Media einbringen möchten. Mehr zu den einzelnen Squads, welche Mitglieder sich dort einbringen und welche Projekte wir dort realisieren, erfährst Du hier:

Internationales Komitee (IntKom)

Als Unterstützung des International Officers (ein Beisitzer aus dem Bundesvorstand) bildet das Internationale Komitee (IntKom) das Herzstück unserer internationalen Arbeit. Hier können sich alle JuLi-Mitglieder in verschiedenen regionalen Teams einbringen und ihren Beitrag zur internationalen Vernetzung unseres Verbands leisten können. Insgesamt gibt es neun Teams für sieben Weltregionen, die Europäische Union und internationale Kommunikation.

Chefredaktion J+L

Die Chefredaktion unseres Mitgliedermagazins „jung+liberal“ ist dafür verantwortlich, dass das Heft vierteljährlich bei all unseren Mitgliedern im Briefkasten oder Mailpostfach liegt. Unser Chefredakteur sucht nach Autoren mit interessanten Artikelideen, korrigiert die Texte und entscheidet über deren Reihenfolge im Heft. In Kooperation mit unserer Werbeagentur verpasst er dem Heft zudem seinen knalligen Look.

Internationales

Vom Klimawandel, Welthandel über die Regulierung der Finanzmärkte bis hin zur Einhaltung der Menschenrechte: Internationale Politik betrifft uns alle. Und unser liberales Grundverständnis verpflichtet uns, den Kampf für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte in Europa und der ganzen Welt zu führen. Dafür arbeiten wir zusammen mit jungliberalen Partnerorganisationen und unseren internationalen Dachverbänden.

Wir wissen: Nur durch den Austausch und die Vernetzung mit liberal denkenden Menschen aus anderen Ländern des Kontinents oder des Globus können wir mit einer starken Stimme sprechen – und gehört werden. Deswegen liegt uns die internationale Zusammenarbeit seit jeher am Herzen und ist zentraler Bestandteil unseres politischen Engagements. Drei Schwerpunkte beschäftigen uns dabei besonders:

  1. die Arbeit in unseren multinationalen Dachorganisationen
  2. der bilaterale Austausch mit Partnern in aller Welt
  3. die verbandsinterne Bildung unserer Mitglieder und Interessenten

LYMEC

LYMEC wurde 1976 als „Liberal and Radical Youth Movement of the European Community“ gegründet. Inzwischen heißt der Verband jedoch „European Liberal Youth“ – doch das Akronym LYMEC ist geblieben. Als Jugendorganisation der ALDE Party, also der „Alliance of Liberals and Democrats in Europe” steht LYMEC der Renew Europe Fraktion im Europäischen Parlament nahe. Als Dachorganisation von über 50 liberalen Jugendorganisationen inner- und außerhalb der Europäischen Union bündelt und repräsentiert LYMEC jungliberale Interessen in der europäischen Öffentlichkeit. Bei den zweimal im Jahr stattfindenden Kongressen repräsentieren unsere JuLi-Delegierte unseren Verband und unsere Beschlusslage.

IFLRY

IFLRY steht für “International Federation of Liberal and Radical Youth” und ist unsere weltweite Dachorganisation. Über alle Kontinente hinweg vernetzen sich hier liberale Jugendorganisationen. Normalerweise finden jährlich zwei IFLRY-Generalversammlungen statt, zu der wir eine Delegation entsenden. Dort diskutieren die Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedsorganisationen über politische Anträge und tauschen Erfahrungen sowie Ideen aus. Durch nichtformale Bildung werden außerdem über das Jahr hinweg Seminare für alle Mitglieder angeboten.